Street Photography, Cologne

CHRIS MOCK FOTOGRAFIE

Chris Mock

Meine Foto love story

Meine erste Kamera bekam ich mit 14. Seitdem bin ich fasziniert von der Kraft, die in Fotos stecken kann. 

Mein Job als Toningenieur und Tour Manager erlaubt es mir genug Zeit zu haben um meine zwei größten Passionen zu verfolgen - Musik und Fotografie. 
 
Derzeit arbeite ich hauptsächlich mit alten Polaroid Kameras und verschiedenen Sofortbild-Filmmaterialien, die eine ganz besondere Faszination auf mich ausüben. 

Meine drei liebsten Genres:

Street Photography

Street Photography

Street Photography ist mein Weg, die Welt um mich herum zu erkunden. 
In einer Großstadt zu leben und nicht jedes Wochenende in die Natur fahren zu können treibt mich dazu, die Stadt als die Landschaft um mich herum zu entdecken.

Portrait Photography

Menschen

Was bleibt da noch zu sagen?

Ein Portrait zeigt nicht nur das Äußere sondern auch einen Weg ins innere Universum seines Gegenübers. Das ist es, was Portraits für mich sind.

Landscape Photography

Landschaft

Meine Jugend in den Schweizer Alpen hat mich stark mit der Natur verbunden. 

Ohne regelmäßige Reisen zu schönen menschenleeren Orten könnte ich  nicht ruhigen Gewissens leben. 

Weitere Projekte

Illegale Farben

Gegründet 2014, wurde Illegale Farben mein wichtigstes Musikprojekt. Nach zwei Alben arbeiten wir derzeit am dritten Longplayer. Musikalisch finden sich Illegale Farben irgendwo zwischen Indie-Pop, Postpunk und Neue Deutsche Welle. 

Illegale Farben Studio

2019 haben Thilo Schenk und ich begonnen ein eigenes Studio in Köln zu bauen. Zusammen produzieren wir unsere eigene Musik und arbeiten für Kunden. Wir bieten alles aus einer Hand, von der Aufnahme über den Mix bis hin zum fertigen Master und genießen es das Studio als Spielwiese für jegliche Musik- und Kunstprojekte zu nutzen.

Toningenieur 
& Tour manager

Das ist mein eigentlicher Job, wenn ich nicht gerade fotografiere, Musik mache oder Bonbons verkaufe. 

CARUSO

Bonbons? Als 2020 die Veranstaltungsbrache in einen Koma versetzt wurde, habe ich gemeinsam mit meinem Onkel die Bonbon Marke CARUSO übernommen. Caruso Hustenbonbons sind besonders beliebt bei Sänger:innen und anderen Menschen, die auf ihre Stimme angewiesen sind.